Gestalt   |   Psychologie   |   Osteopathie   |   IMPULS®

Die Definitionen der von uns angewandten Therapien sollen lediglich ihre Hinzunahme, Integration zu einer Ganzheit, gleich einem roten Faden,  erklären, denn die Begriffe sind in sich schon bekannt oder können leicht in Erfahrung gebracht werden.

Dreh- und Angelpunkt ist die Gerichtetheit auf die Erfahrung dessen was zugrunde liegt, was Grund ist, [wirklich] ist. Das ist der rote Faden.

Gestalt

Gestaltpsychotherapie mit ihrem experimentellen Charakter und ihrer phänomenologischen, (Phänomenologie = Erscheinungslehre) Herangehensweise,

hier, jetzt, nur,

ist  Grundlage und Grundhaltung in allen Therapiesitzungen.

Psychologie

Die Psychologie ist eine erfahrungsbasierte Wissenschaft. Sie beschreibt und erklärt Erleben und Verhalten deren Entwicklung im Laufe des Lebens, sowie alle dafür maßgeblichen inneren und äußeren Ursachen oder Bedingungen.

Das Wort Psychologie leitet sich vom griechischen ab. psychologia (wörtlich: Seelenkunde), psyché "Hauch", "Seele", "Gemüt" und -logie als Lehre bzw. Wissenschaft.

Osteopathie

In ihr wird am markantesten deutlich, dass die Trennung von Geist und Körper, nicht wirklich (real) ist, sondern eine menschliche Angewohnheit. Sie ist konditioniert.

Eine zentrale Bedeutung liegt im sogenannten Fulcrum, ein Balancepunkt, an dem alle wirkenden Spannungen und Kräfte ausgeglichen sind. Hier ist nicht nur Dreh- und Angelpunkt der Osteopathie und ihrer Techniken im biomechanischen Sinne gemeint, sondern eine noch viel wesentlichere und weittragendere Bedeutung. Rollin Becker nannte es das Tor zu dem, das alles bedingt. Es ist der Punkt des Gleichgewichts, der Punkt zwischen Polaritäten, der Punkt aus dem alles entsteht. Der Punkt an dem das Ego sich auflöst. Dort geschieht Heilung.

Wie die Stille im Auge eines Hurricans ist sein Zentrum in völliger Stille, einer Stille dem seine ganze Kraft und Ursprung inne wohnt. Wie im Dao die Nabe des Rades, um das sich alles dreht.

IMPULS®

IMpuls® ist eine Körperpsychotherapie, deren psychotherapeutischer Zugang auf gestalttherapeutischer Grundlage unter Einbeziehung osteopathischer Techniken und Sichtweisen erfolgt.

Unser charismatischer impulsiver Lehrer Bernhard Voss, der uns seit vielen Jahren inspiriert, selbst ein lebenslang Suchender, hat jenen roten Faden in seiner IMpuls-Körperpsychotherapie auf geniale Art und Weise umgesetzt.

Die Buddhas in die Medizin bringen - dies ist Grundhaltung in seinem Leben und ist in jedem seiner Kurse in aller Deutlichkeit spürbar.

An seiner Seite, immer Simone, die Seele seines Instituts.

https://www.voss-institut.de/472.0.html

 

Michael Brauser

Das Grundwort

Ich - Du


kann nur mit dem ganzen Wesen
gesprochen werden.
Die Einsammlung und Verschmelzung
zum ganzen Wesen kann nur durch mich,
kann nie ohne mich geschehen.
Ich werde am Du;
Ich werdend spreche ich Du.

Alles wirkliche Leben ist Begegnung.

(Martin Buber)

Heilung aus der Begegnung

Das dialogische Prinzip

Mit all meinem Wissen, durch Studium,  Ausbildung, Eigentherapie, Wachstum in und auf dem eigenen (Lebens)Weg, ist es doch Eines, das in der Hauptsache Heilung und Wachstum  bewirkt. 

Es ist die Begegnung zwischen Ihnen und mir.

Begegnung ohne Objektives, nicht in Theorie oder aus Büchern, ein Begegnen ohne Trennung, ein gemeinsames Begehen der seelischen Abgründe die sich auftun.

Ein Begegnen in diesen gemeinsamen Tiefen, aus deren Abgrund ein gemeinsames Emporsteigen durch die Erfahrung erworben, in Lehre und Übung, gleich einer Seilschaft von (Berg)Führer und Geführtem, erfolgt.